Liebe Freundinnen und Freunde, 
 
die aktuelle Situation stellt uns ohne Frage alle vor große Herausforderungen. Für jeden Einzelnen von uns und sie verlangt viel von uns ab. 
 
Aber wir müssen jetzt alle gemeinsam alles dafür tun, dass wir die Ausbreitung des Corona-Virus verlangsamen können. Es geht hierbei nicht nur um jeden einzeln, sondern um die gesamte Gesellschaft. Wir alle sind dafür verantwortlich, auch Solidarität zu zeigen 
für diejenigen, die unsere Solidarität und Unterstützung brauchen. Es gilt nun Einschränkungen in unserem privaten Leben, vor allem in sozialen Leben vorzunehmen. Gerade für alte und hoch altrige und Risikogruppen ist dieses von besonderer Bedeutung. Durch das Verhalten jedes einzelnen können wir auch sie schützen. 
 
Aber wir helfen damit auch den vielen Ärzten, Krankenpfleger, Helfer, Rettungskräfte, usw. die gerade jetzt eine unglaublich wichtige Arbeit leisten. Am Ende auch unserem gesamten Gesundheitssystem.
 
Deswegen ist meine dringende Bitte, bleibt zu Hause und verzichtet auf so viele persönliche Kontakte wie möglich. Nutzt andere Formen, um auch weiterhin im Kontakt zu bleiben. Zum Beispiel über WhatsApp, Facebook, Telefon oder Skype. Sprecht gerade auch in dieser Zeit mit denjenigen, die im Moment keinen Besuch bekommen dürfen und alleine sind.
 
Gemeinsam werden wir es schaffen!

 

Nach oben